PKW-Brand im Tunnel Götschka

PKW-Brand im Tunnel Götschka

Datum: 8. Oktober 2019 
Alarmzeit: 11:54 Uhr 
Alarmierungsart: Pager, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 42 Minuten 
Art: Brandeinsatz  > Brand KFZ  
Einsatzort: S10 Tunnel Götschka 
Einsatzleiter: FF Unterweitersdorf 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: ASF, KDOF-A, TLF-A 2000 
Weitere Kräfte: FF Gallneukirchen, FF Kefermarkt, FF Lasberg, FF Neumarkt im Mühlkreis, FF Unterweitersdorf, FF Wartberg, Polizei, Rotes Kreuz 


Einsatzbericht:

Während der Fahrt zu brennen begonnen hat ein Auto im Tunnel Götschka der Mühlviertler Schnellstraße in Unterweitersdorf. Sieben Feuerwehren standen dabei im Löscheinsatz.

Ein zufällig im Tunnel anwesender ASFINAG Mitarbeiter konnte mit einem Feuerlöscher erste Löschmaßnahmen setzen und einige Autolenker in Sicherheit bringen. Mehrere Atemschutztrupps konnten den Brand schließlich zur Gänze ablöschen, weitere Einsatzkräfte hielten sich in Bereitschaft. Im Einsatz standen die Feuerwehren Unterweitersdorf, Neumarkt im Mühlkreis, Wartberg/Aist, Lasberg, Kefermarkt, Hagenberg und Gallneukirchen. Der Tunnel war während der Löscharbeiten in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Feuertaufe für Einsatzkonzept
In den letzten Jahren wurde von uns ein spezielles Konzept zur Errichtung der „Bereitstellungsfläche Süd“ erarbeitet, welches nun zum ersten Mal bei einem Real-Einsatz Anwendung fand. Unser Kommandofahrzeug platzierte sich planmäßig beim Feuerwehrhaus Unterweitersdorf und errichtete die Sammelzone für die weiteren anrückenden Feuerwehren. Ebenfalls in Bereitschaft stand unser Tanklöschfahrzeug mit mehreren Atemschutzträger, die jedoch nicht mehr zum Einsatz kommen mussten. Das Atemschutzfahrzeug füllte im Anschluss noch die leeren Atemluftflaschen der eingesetzten Atemschutzträger.

Bilder: FF Hagenberg und foto-kerschi.at