Archive

So mancher fühlte sich beim Blick auf den Pager in den Morgenstunden des 4.Mai um drei Tage zurückversetzt, den dort stand exakt die selbe Alarmierungsmeldung wie schon bereits am Donnerstag zuvor: Brand Gewerbe/Industrie in Engerwitzdorf.
Aus unbekannter Ursache brach im Sägespänesilo einer Tischlerei in der Gemeinde Engerwitzdorf am 2.Mai ein Glimmbrand aus. Die drei Feuerwehren des Pflichtbereichs konnten dabei eine Ausbreitung des Brandes erfolgreich verhindern.
Während zahlreiche Feuerwehren aus dem Bezirk zu unzähligen Unwettereinsätzen ausrückten, wurden wir um kurz nach 20 Uhr zu einem Brandeinsatz alarmiert. "Brand im Hochspannungsraum, Atemschutzfahrzeug benötigt" lautete der Alarmtext. 
Das Atemschutzfahrzeug wurde am Montagmorgen nach Bad Zell alarmiert. Dort kämpften die Feuerwehren Bad Zell, Erdleiten und Hinterberg schon seit geraumer Zeit gegen den Brand in einem Hackschnitzellager.