Vollversammlung & Kommandowahl 2018

Vollversammlung & Kommandowahl 2018

Das Jahr 2017 Revue passieren ließen die Mitglieder der FF Hagenberg bei der Vollversammlung am 16. März. 67 technische Einsätze sowie 13 Brandeinsätze galt es neben dem Großprojekt Feuerwehrhausneubau zu bewältigen.

1115h wurde in die feuerwehrinterne Aus- und Weiterbildung investiert. Daneben absolvierten zahlreiche Kameraden und Kameradinnen in insgesamt 540h diverse Lehrgänge und Ausbildungen auf Bezirksebene bzw. auf der Landesfeuerwehrschule.

Das absolute Highlight des vergangenen Jahres war natürlich der Einzug ins neue Feuerwehrhaus und die Eröffnungsfeierlichkeiten Anfang September mit zahlreichen Besuchern und vielen Kameraden aus den umliegenden Feuerwehren. Der Neustart der Bewerbsgruppe mit sehenswerten Leistungen bei den Leistungsbewerben wurde ebenso positiv hervorgehoben. „Besondere Erwähnung bedarf unsere Jugendarbeit: Das Jugendbetreuer-Team rund um Thomas Remplbauer leistet außerordentlich wertvolle Arbeit, wodurch wir auch heute wieder einige neue Feuerwehrjugendmitglieder angeloben dürfen“ fand Kommandant Konrad Remplbauer lobende Worte in seiner Ansprache.

Verdienstvolle Kameraden geehrt
Johann Sallaberger und Josef Raaber engagieren sich bereits 50 Jahre in der freiwilligen Feuerwehr und bekamen dafür eine Dienstmedaille verliehen. Weiters wurde einige Kameraden für ihre langjährige wertvolle Arbeit mit einer Bezirksverdienstmedaille in Bronze bzw. Silber ausgezeichnet.

Ausblick in die Zukunft
Neben dem Rückblick über das vergangene Jahr wurde natürlich auch nach vorne geblickt. So präsentierte Kommandant Konrad Remplbauer einen Überblick über die Ergebnisse der GEP (Gefahrenabwehr- und Entwicklungsplanung) und die Vorhaben in der nächsten Zeit: Die Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportfahrzeugs sowie die Beschaffung eines RLF-T (Rüstlöschfahrzeug Tunnel) als Ersatz für das bereits in die Jahre gekommene Tanklöschfahrzeug.

Wahl des neuen Kommandos
Im Anschluss an die Vollversammlung fand die Wahl des neuen Kommandos statt. Der derzeitige Kommandant Konrad Remplbauer wurde zwar mit einer Mehrheit wiedergewählt, nahm sein Amt jedoch aufgrund einiger Gegenstimmen nicht an. Gottfried Wegerer, bisheriger Zugskommandant, wurde zum neuen Kommandant Stellvertreter gewählt. Andreas Weber, der sein Amt als Schriftführer seit 1993 fünf Perioden lang ausgeführt hat, hat für die Wahl nicht mehr kandidiert. Als sein Nachfolger wurde Georg Riernößl, der schon einige Zeit für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, gewählt. Der bisherige Kassier Martin Korczynski wurde in seinem Amt bestätigt.