Termine

Schlagwörter

Tanklöschfahrzeug (TLF-A 2000) PDF Drucken E-Mail
Das Tanklöschfahrzeug ist ein fahrbarer Wassertank mit 2000 lt. Löschwasser, und verfügt über Allradantrieb.Es steht bei Brandeinsätzen an der "Front" und wird von Tragkraftspritzen (z.B.: FOX) oder über das Hydrantennetz mit Löschwasser versorgt.
 
Maschinist an der TLF Pumpe
Hauptsächlich für den Innenangriff (z.B.: Küchenbrand) steht ein Hochdruckrohr (40 Bar; 120 lt. Löschwasser/min.) zur Verfügung. Es wird aber auch bei Autobränden oder kleineren Bränden verwendet.
HD RohrEinsatz total mit dem HD Rohr
Für Aussenangriffe (z.B.: Bauernhofbrand) können bis zu 3 B-Strahlrohre (800 lt. Löschwasser/min.) eingesetzt werden. (Pumpenleistung am TLF: 2400 lt./min)
B-Rohr mit Stützkrümmer
Wenn bei einem Innenangriff starke Rauchentwicklung herrscht, wird der TEMPEST Hochleistungslüfter eingesetzt. Er belüftet den verrauchten Gebäudeteil
und der Atemschutztrupp kann beinahe Rauchfrei und in besserer Sicht den Innenangriff vornehmen.
Tempest Hochleistungslüfter
Damit den Feuerwehrmännern nie die Luft zum Atmen ausgeht, stehen 3 Atemschutzgeräte PA 94 (je Gerät 2x800 lt. atembare Luft) zur Verfügung. Durchschnittliche Einsatzzeit beim Arbeiten mit Atemschutz: 20 - 30 Minuten.
Bergung der Kindergartenkinder mit Fluchthauben
Weiters:
  • 10 B-Druckschläuche (je 20 m Länge)
  • 10 C-Druckschläuche (je 15 m Länge)
  • Wasserführende Armaturen (Verteiler, Drucksammelstück, B- und C- Strahlrohre, Schaumrohre) 
  • Notstromaggregat
  • Kettensäge
 

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits