Slider TS Branding FFH
Slider TS Drehzahl
slider_notruf122

Wissenswertes

Viele weitere und nützliche Informationen finden Sie auf der Seite des Oberösterreichischen Zivilschutzverbandes

Notrufnummern
Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Ärztenotruf 141
Euro-Notruf 112
Bergrettung 140
Gasnotruf 128
Vergiftungszentrale 01/406 43 43
  • WER ruft an?icon-notruf
  • WAS ist geschehen?
  • WO wird Hilfe benötigt?
  • WER/WIEVIELE sind verletzt?
  • WELCHE besonderen Gefahren gibt es?
  • WARTEN bis die Person in der Notrufzentrale keine Fragen mehr hat

 

Auf jeden Fall LAUT und DEUTLICH sprechen.
Genaue Ortsangaben sind besonders wichtig (bei Verkehrunfällen etwa die genaue Straßenbezeichnung, z.B.: Autobahn A7 mit der Angabe der Richtungsfahrbahn und Kilometer, Bundesstraße B310 mit Ortsangabe (von Ort nach Ort) oder bei vorhandenem Navigationsgerät die GPS Daten) .

Jede ungenau oder fehlende Information führt zu Zeitverzögerung, die im Einzelfall lebenswichtige Minuten verstreichen lässt.

Sirenensignale
Verhalten im Brandfall
Es riecht nach Gas!
Wie bediene ich einen Feuerlöscher?
Rauchmelder retten Leben!

Cirka 90% aller Brandopfer kommen nicht durch Flammen ums Leben, sondern sterben an den Folgen einer Rauchgasvergiftung. Eine Investition von ein paar Euro für einen batteriebetriebenen Rauchmelder schafft Abhilfe. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig.


Wo und wie viele Rauchmelder?

  • Für eine Minimallösung einen Rauchmelder im Flur oder im oberen Stiegenbereich
  • Besser sind mehrere Warngeräte in jeder Etage
  • Als optimale Lösung soll in jedem Zimmer mit Ausnahme der Nassräume ein Rauchmelder montiert werden

image

Montagetipps

  • Rauchmelder unter die Decke in die Raummitte
  • Nicht direkt über einem Ofen oder Küchenherd platzieren
  • Im Bereich von Schlaf- oder Kinderzimmer ist ein optimaler Montageplatz, vor allem, wenn dort elektrische Geräte wie Fernsehgeräte, Heizdecken usw. benützt werden


Wo können Sie Rauchmelder kaufen?

Rauchmelder erhalten Sie ab ca. € 10,00 in den meisten Baumärkten, im Elektrofachhandel oder auch auf Plattformen im Internet (auf VdS-Prüfzeichen achten!)


ACHTUNG !

Batteriewechsel: Wenn die Batterie ausgetauscht werden muss, ertönt in regelmäßigen Abständen von ca. 30 Sekunden ein Warnsignal (mindestens 1 Woche lang).
Die Batterie muss sofort ausgewechselt werden! (Lebensdauer einer Batterie ca. ein bis zwei Jahre).
Funktionstest und Pflege: Testen Sie die Funktion Ihres Rauchmelders alle drei Monate mit Hilfe der Prüftaste. Alle sechs Monate sollte das Gehäuse vorsichtig gereinigt werden.

Kohlenmonoxid - die unsichtbare Gefahr

Farb- und geruchslos ist Kohlenmonoxid (CO) eine unsichtbare Gefahr, die schon bei geringer Einwirkung zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Es entsteht bei einer unvollständigen Verbrennung. Dieses Atemgift behindert den Sauerstofftransport im Blut, was zum Tod durch Erstickung führen kann. Symptome einer leichten Vergiftung sind Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und grippeähnliche Symptome.

 

Wie verhalte ich mich bei Verdacht auf einen CO-Austritt?

  • Alle Personen müssen schnellstmöglich die Räume bzw. das Gebäude verlassen – wichtig ist Frischluft!
  • Gegebenenfalls Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten
  • Notruf absetzen (Rettung 144, Feuerwehr 122)
  • Die Einsatzkräfte über die Möglichkeit einer CO-Konzentration informieren

 

Merkblatt des Zivilschutzverbandes OÖ

Bei Staubildung: Rettungsgasse!